Bäuerliches Hauswesen und Tagewerk im alten Niedersachsen

Bomann, Wilhelm / Panne, Kathrin

Bäuerliches Hauswesen und Tagewerk im alten Niedersachsen

Bäuerliches Hauswesen und Tagewerk im alten Niedersachsen

Reihe Celler Beiträge zur Landes- und Kulturgeschichte
Band-Nr 44
Umfang 360 Seiten
erschienen 10.11.2014
Bestell-Nr 0950
ISBN 978-3-89534-950-8
Preis 24,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

In 'Bäuerliches Hauswesen und Tagewerk' erläutert Wilhelm Bomann land- und hauswirtschaftliche Geräte in ihrem alltäglichen Gebrauch. Zusammenhänge, die bei der Übernahme der Objekte ins Museum verloren gehen, werden so wieder hergestellt. Plattdeutsche Einschübe machen die Beschreibungen von Arbeitsvorgängen und das Beziehungsgeflecht von Bauer und Bäuerin, von Mägden und Knechten in Haus und Hof anschaulich. Das 1927 erschienene Buch entwickelte sich schnell zum Standardwerk der norddeutschen Sachkulturforschung. Der lang gehegte Wunsch nach einer behutsam veränderten und um einen fotografischen Abbildungsteil ergänzten Neuauflage wird zum 100. Geburtstag des Bomann-Museums Celle verwirklicht.

Über den Autor

Der Celler Wollgarnfabrikant und Initiator des Bomann-Museums, Wilhelm Bomann (1848-1926), schrieb 'Bäuerliches Hauswesen und Tagewerk' als Höhe- und Endpunkt seiner musealen Arbeit. Die Leistung Bomanns ist besonders bemerkenswert, da er weder über eine museologische Vorbildung noch über ein akademisches Studium verfügte. Der Textilfabrikant Bomann war nach dem 'Einjährigen' von der Schule abgegangen und hatte eine kaufmännische Lehre absolviert. Der 'Bomann' gibt einen Überblick über einen Teil der Sammlungen, die der Celler Unternehmer im Laufe seines Lebens zusammen getragen hat. Mit nicht nachlassendem Eifer trug er bei seinen Fahrten über Land unzählige Schätze zusammen, die bis heute Grundlage für die Arbeit des Bomann-Museums darstellen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort • 8Vorwort zur 1. und 2. Auflage • 10Einführung • 14HAUS UND HOFHausbau • 21Im Haus • 44Auf dem Hof • 74AM HERDFEUERDie Herdstelle und ihre Bedeutung • 86Heizen und Torfstechen • 100Kochen und Mahlzeiten • 115Beleuchtung • 143FELDFRUCHT UND BROTSaat und Ernte • 169Von der Querne zur Wassermühle • 198Im Backhaus • 213DIE VIEHHALTUNGMilchwirtschaft • 220Schäferei • 235Das Schlachtfest • 247Imkerei • 256SPINNEN UND WEBENDie Flachsbereitung • 280Das Spinnen • 292Das Weben • 310ANHANGNachwort • 336Bemerkungen zu Wilhelm Bomann • 340Verzeichnis der Abbildungen • 343Literatur • 350Sachregister • 352
×