Die Spinnhütte Celle im Nationalsozialismus

Galler, Christopher Manuel

Die Spinnhütte Celle im Nationalsozialismus

Arbeit und Rüstungswirtschaft in einem Musterbetrieb von 1934 bis 1945

Reihe Kleine Schriften zur Celler Stadtgeschichte
Band-Nr 14
Bestell-Nr 0944
ISBN 978-3-89534-944-7
Preis 14,90
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Die nationalsozialistische Gleichschaltung erfasste nicht nur das öffentliche, sondern auch das betriebliche Leben. Zur Stärkung des Einflusses auf die Betriebe wurden von den Nationalsozialisten seit 1937 zahlreiche Auszeichnungen an Unternehmen vergeben. In Celle erhielt die erst 1932 gegründete Spinnhütte als einziges Unternehmen die beiden höchsten Auszeichnungen „Nationalsozialsozialistischer Musterbetrieb“ und „Kriegsmuster¬betrieb“. Die Spinnhütte hatte ursprünglich als Genossenschaft begonnen, um den Seidenbau in Deutschland als Erwerbszweig zu etablieren. Nach schwierigen Anfängen entwickelte sich das Unternehmen im Zuge der Aufrüstung und mithilfe des Luftfahrtministeriums zum wichtigsten deutschen Hersteller von Fallschirmseide.
Neben wirtschaftlichen Fragen beleuchtet dieses Buch intensiv die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen in einem „NS-Musterbetrieb“ sowie die sozialen Leistungen und das Betriebsleben. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Frage, wie diese Aspekte gezielt zur Implementierung nationalsozialistischer Ideologie ausgerichtet wurden. Mit dieser Arbeit liegt also sowohl eine fundierte Untersuchung zur Thematik „NS-Musterbetriebe“ und „Kriegsmusterbetriebe“ als auch eine lokalhistorisch interessante Studie zu einem Teil der Celler Rüstungsindustrie vor.

Über den Autor

Christopher Manuel Galler M.Ed. Geboren 1984 in Achim. Studium: Geschichtswissenschaft, Germanistik und Bildungswissenschaften in Hannover. Dissertationsprojekt zu Museen im Nationalsozialismus, speziell zur Geschichte von Museen, die aus der Heimatbewegung hervorgegangen sind. Mitarbeit an der Konzipierung der neuen Dauerausstellung des Bomann-Museums Celle.

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort 7
Danksagung 8
Vorwort 9

Einleitung 10
Forschungsstand und Quellenlage 12
Entstehungsphase der Spinnhütte 15
Anfänge des Seidenbaus in Celle 15
Von der neuen Bewegung zum Unternehmen 16
Die Stadt Celle als Protektor der Spinnhütte 21
Aufbauplan für eine zukünftige Seidenindustrie 25
Die Spinnhütte auf dem Weg zum staatlichen Rüstungsbetrieb 26
Gleichschaltung der Seidenbaubewegung 26
Der Weg zur Fallschirmseide 30
Expansion und Entwicklung der Spinnhütte bis Kriegsbeginn 34
Entwicklung des betrieblichen Lebens unter Einfluss des Nationalsozialismus im Werk Celle 43
Aufbau des Werkes Celle 43
Webersiedlung 49
Betriebsordnung 54
Werkzeitschrift 59
Betriebliche Freizeitgestaltung und soziale Fürsorge 72
Betriebsveranstaltungen und Betriebsappelle 81
Geschlechterverhältnis 90
Ausländische Arbeitskräfte 94
Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und
Entwicklung in der Kriegsphase 99
Zwischen Autarkiestreben und Wirklichkeit –
Die Rohstoffversorgung 99
Wirtschaftliche Tätigkeit im Krieg 108
Betriebsverlagerungen und Kriegsende im Werk Celle 119
Entnazifizierung 123
Ausblick: Entwicklung der Spinnhütte nach 1945 134
Abschlussbetrachtung 136

Quellen und Literatur 140
Abbildungsnachweis 144
Abkürzungsverzeichnis 145
×