Bochum, der Hellwegraum und die Grafschaft Mark im Mittelalter

Pätzold, Stefan

Bochum, der Hellwegraum und die Grafschaft Mark im Mittelalter

Ein Sammelband

Reihe Schriften des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte
Band-Nr 2
Bestell-Nr 0782
ISBN 978-3-89534-782-5
Preis 19,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Bochums Mittelalter liegt in vielerlei Hinsicht noch im Dunkeln. Wie man sich die Anfänge des Ortes vorzustellen hat, wann er Stadt wurde, wie die Bochumer Pfarrei St. Peter entstand und wie es den Frauen in der Stadt erging – das sind nur einige der Fragen, die es noch zu beantworten gilt. Aufsätze renommierter Fachleute beleuchten in diesem Sammelband wesentliche Themen der Stadt-, Verfassungs-, Kirchen- und Sozialgeschichte Bochums sowie des damals selbstständigen Wattenscheid. Dabei ordnen sie die Entwicklung beider Orte in den regionalen Kontext des Hellwegraumes und der Grafschaft Mark ein.

Über den Autor

Stefan Pätzold, Dr. Geboren 1966 in Göttingen. Studium: Latein und Geschichtswissenschaft in Göttingen und Oxford; Archivschule Marburg. Stellvertretender Leiter des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte, Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum. Forschungsschwerpunkte: Adelsforschung, Landes- und Stadtgeschichte des Mittelalters.

Inhaltsverzeichnis

Ingrid Wölk: Vorwort • 7Stefan Pätzold: Bochum, der Hellwegraum und die Grafschaft Mark im Mittelalter • 9Stefan Pätzold: Königshof und Kirche im frühmittelalterlichen Bochum • 17Stefan Pätzold: Bochums Stadtwerdung im Spätmittelalter • 43Thomas Schilp: Essen – Bochum – Dortmund. Mittelalterliche Städte am Hellweg • 73Heinrich Schoppmeyer: Die Städtepolitik der Grafen von der Mark • 97Stefan Pätzold: Wattenscheids Geschichte im Mittelalter • 123Stefan Pätzold: Der »Stiepeler Stiftungsbrief« von 1008 • 147Gudrun Gleba: Möglichkeiten weiblicher Existenz im mittelalterlichen Bochum • 185Autoren • 207
×