Militär und Rüstung in der Region

Riechert, Hansjörg

Militär und Rüstung in der Region

Lippe 1914-1945

Reihe Sonderveröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe
Band-Nr 63
Bestell-Nr 0388
ISBN 978-3-89534-388-9
Preis 24,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Militär und Rüstung werden meist mit Krieg und Großindustrie gleichgesetzt. Dieses Bild wird am Beispiel des Kleinstaates Lippe differenziert und erweitert. Andreas Ruppert zeigt die Rolle des Militärs in der Weimarer Republik und im Dritten Reich als Austausch zwischen Garnison und Zivilbevölkerung. Hansjörg Riechert beschreibt die schon im Ersten Weltkrieg begonnene Einbindung einer ländlichen Region in die Rüstungsindustrie – bis zur toatalen Mobilisierung für den Zweiten Weltkrieg. Hans F.W. Gringmuth stellt den Einsatz von ausländischen Zwangsarbeitern in der Rüstungsproduktion dar. Quellennah und mit zeitgenössischen Bildern illustriert entsteht so die eindrucksvolle Schilderung eines weitgehend unbekannten Abschnitts regionaler Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort • 7 / Vorwort • 9Andreas Ruppert: Militär in Lippe • 111. Der Große Krieg • 132. Detmold als Garnisonstadt • 343. Militär und Nationalsozialismus • 694. Die Entwicklung der Wehrmacht • 845. Resümee • 113Farbteil: Militär und Rüstung in Lippe • 117Hansjörg Riechert: Rüstung in Lippe • 1271. Wirtschaftliche Entwicklungsmerkmale des Landes Lippe • 1292. Der Erste Weltkrieg • 1373. Die Zwischenkriegszeit • 1724. Der Zweite Weltkrieg • 1865. Resümee • 241Hans Gringmuth: Zwangsarbeit in der lippischen Rüstungsproduktion • 243Literatur • 261 / Danksagung • 269
×