Flurnamensammlung und Flurnamenforschung in Niedersachsen

Scheuermann, Ulrich

Flurnamensammlung und Flurnamenforschung in Niedersachsen

Flurnamensammlung und Flurnamenforschung in Niedersachsen

Reihe Göttinger Forschungen zur Landesgeschichte
Band-Nr 20
Auflage 1.Auflage
Umfang 504 Seiten
Einband kartoniert
erschienen 25.10.2011
Bestell-Nr 0890
ISBN 978-3-89534-890-7
Preis 29,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Vor dem Hintergrund entsprechender Bemühungen in ganz Deutschland beschreibt der Autor die flurnamenkundlichen Aktivitäten in Niedersachsen und in Bremen und verdeutlicht, unter welchen Bedingungen, nach welchen Konzepten und mit welchen Ergebnissen dort Flurnamen gesammelt und ausgewertet wurden. Dabei nimmt er auch den Einsatz von Wissenschaftlern, von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie von Heimatfreunden in den Blick. Kritisch beschäftigt er sich mit der Ideologisierung der Namenkunde nach 1933 und zeichnet die Geschichte der seit 1955 im späteren Institut für Historische Landesforschung der Universität Göttingen archivierten zentralen Sammlung nach. Er beleuchtet den Zusammenhang von Flurnamenforschung und amtlicher Kartographie, würdigt die Aktivitäten engagierter Laien auch nach 1945 und schließt mit der Anregung, angesichts des für Niedersachsen zu konstatierenden Forschungsrückstands eine Göttinger Flurnamenzentrale zu schaffen. Im Anhang bietet der auf langjährigen Archivstudien basierende Band eine umfangreiche Liste niedersächsischer Flurnamensammlungen.

Über den Autor

Ulrich Scheuermann, Dr. Geboren 1937. Pensionierter Akademischer Oberrat an der Arbeitsstelle Niedersächsisches Wörterbuch in Göttingen. Forschungsschwerpunkte: Flurnamenforschung und Dialektlexikographie.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Scheuermann
Buch im Verlag für Regionalgeschichte:

Festschrift: Maik Lehmberg (Hg.): Wörter und Namen, 2003

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 11Abkürzungen 15Siglen für die Landkreise 171. Zur Einführung 192. Flurnamensammlung und Flurnamenforschung in der Frühzeit 272.1. Die Dresdner Zentralstelle für Flurnamenforschung, ihre Zielvorgaben, ihre Richtlinien 282.2. Flurnamen als Forschungsobjekt von Volkskunde und Sprachwissenschaft 413. Sammlungen in der Provinz Hannover 553.1. Gründung einer Flurnamenkommission beim Niedersächsischen Ausschuß für Heimatschutz 553.2. Richtlinien und Sammelbogen des Flurnamenausschusses 613.3. Spannungen und Querelen im Niedersächsischen Ausschuß für Heimatschutz 773.4. Otto Lauckerts Bilanz 864. Politische Einflußnahme in Niedersachsen während der NS-Diktatur 1074.1. Niedersächsischer Heimatschutz im Zugriff von NS-Organisationen 1094.2. Kritische Stimmen zum „Prinzip Gauheimatwerk“ 1194.3. Flurnamensammlung als „Beitrag zur Wesenserforschung des deutschen Volkstums“ 1244.4. Plan einer Einbindung der Niedersächsischen Flurnamensammlung in das Niedersächsische Wörterbuch 1394.5. Der Bearbeitungsstand im Jahre 1945 1525. Ideologisierung der deutschen Flurnamenforschung 1575.1. Paradigmenwechsel in der Dresdner Flurnamenzentrale: Flurnamen als Volkstumsgut 1585.2. Die Dresdner Flurnamenzentrale im Fadenkreuz von Heinrich Harmjanz 1676. Braunschweig als Vorreiter nachhaltigen Flurnamensammelns 1796.1. Hermann Lühmanns Engagement im Landesverein für Heimatschutz 1806.2. „Dialektfeststellung“ – ein besonderes Anliegen Lühmanns 1946.3. Die Gestaltung der Sammellisten – Mundartformen 1976.4. Die Einbeziehung der Forstortsnamen 2036.5. Das Flurnamen-Sammelwerk in der Nachfolge Hermann Lühmanns 2117. Weitere „niedersächsische“ Flurnamensammlungen 2197.1. Sammlungen in Schaumburg-Lippe und der Grafschaft Schaumburg – sowie in Lippe-Detmold 2197.2. Sammlungen im Großherzogtum Oldenburg 2377.3. Sammlungen im Freistaat Bremen 2458. Flurnamensammlung und amtliche Kartographie 2538.1. Frühe „Instructionen“ 2548.2. Richtlinien für die Verschriftung von Toponymen auf Karten 2588.3. Kooperation von Flurnamensammlern und Vermessungsbehörden 2699. Finanzierungsfragen 2839.1. Zur Finanzierung der Dresdner Zentralstelle 2849.2. Gestaltungsspielräume am Beispiel eines Kostenanschlags 2939.3. Mäzenatentum in Braunschweig: Heinrich und Max Büssing 2989.4. Finanzielle Engpässe in Niedersachsen 30210. Zum Wissenschaftsverständnis der Flurnamenforschung vor 1945 30910.1. Streit zwischen Hans Beschorner und John Meier 30910.2. Flurnamenforschung und Öffentlichkeit 31911. Flurnamensammlung und Flurnamenforschung nach 1945 32511.1. Flurnamenforschung an der Niederdeutschen Abteilung in Göttingen 32511.2. Die Fortführung der Flurnamenarbeit in Braunschweig 33611.3. Flurnamenforschung – ein Orchideenfach an deutschen Hochschulen 34112. Das Engagement regionaler Organisationen und örtlicher Vereine 35912.1. Ostfriesland 35912.2. Der Norden Oldenburgs 36312.3. Das Emsland 36612.4. Die Altkreise Grafschaft Diepholz und Grafschaft Hoya 36812.5. Das Elbe-Weser-Dreieck 36912.6. Der ehemalige Regierungsbezirk Osnabrück 38112.7. Landkreis Soltau-Fallingbostel 38212.8. Landkreis Gifhorn 38312.9. Landkreis Hannover 38412.10. Landkreis Hameln-Pyrmont 38512.11. Einzelsammlungen 38613. Fazit und Ausblick 39114. Biographischer Anhang 39714.1. Namenlisten des Niedersächsischen Ausschusses für Heimatschutz 39814.2. Verdiente Flurnamensammler 40014.3. Wissenschaftler, Amtsträger 41015. Archivalische Quellen 42515.1. Bundesarchiv (Berlin-Lichterfelde) 42515.2. Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden 42515.3. Niedersächsisches Landesarchiv – Hauptstaatsarchiv Hannover 42515.4. Niedersächsisches Landesarchiv – Staatsarchiv Bückeburg 42515.5. Niedersächsisches Landesarchiv – Staatsarchiv Oldenburg 42515.6. Niedersächsisches Landesarchiv – Staatsarchiv Stade 42615.7. Niedersächsisches Landesarchiv – Staatsarchiv Wolfenbüttel 42615.8. Staatsarchiv Bremen 42615.9. Archiv des Landkreises Cuxhaven (Otterndorf) 42615.10. Kreisarchiv Göttingen 42615.11. Braunschweigisches Landesmuseum 42615.12. Stadtarchiv Hannover 42615.13. Archiv des Niedersächsischen Heimatbundes (Hannover) 42715.14. Universitätsarchiv Göttingen 42715.15. Flurnamensammlung des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen 42716. Literaturverzeichnis 42916.1. Selbständig veröffentlichte Flurnamenarbeiten 43016.2. Unselbständig veröffentlichte Flurnamenarbeiten 43416.3. Unveröffentliche Flurnamensammlungen 45416.4. Namenkundliches Schrifttum 45616.5. Sonstiges Schrifttum 47017. Verzeichnisse und Register 48317.1. Alphabetisches Verzeichnis der Ämter, Kirchspiele, Kreise, Landschaften, Orte, für die Namensammlungen vorliegen, mit Verweis auf den jeweiligen Verfasser 48317.2. Register der Personennamen 49117.3. Abbildungsnachweis 499
×