Die Urkunden des Neustädter Landes

Boetticher, Annette von

Die Urkunden des Neustädter Landes

Band 1: 889-1302

Reihe Quellen zur Regionalgeschichte
Band-Nr 8
Bestell-Nr 0441
ISBN 978-3-89534-441-1
Preis 24,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Urkunden sind historische Quellen hohen Ranges. Das Ziel der Veröffentlichung ist eine wissenschaftlich fundierte und allgemeinverständliche Darstellung aller für die Stadt Neustadt am Rüben-berge in ihren heutigen Grenzen vorhandenen Urkunden von 889 bis 1612. Der erste Band umfaßt den Zeitraum von 889 bis zum Verkauf der Grafschaft Wölpe 1302 und enthält 169 Urkunden mit Übersetzungen und Erläuterungen sowie einen ausführlichen lexikalischen Anhang.

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort des Herausgebers • 7Vorwort • 9Historischer Überblick • 111. Zum Aufbau mittelalterlicher Urkunden • 112. Zur mittellateinischen Sprache • 143. Zur Datierung der Urkunden • 144. Zum Verbleib der urkundlichen Überlieferung • 155. Politische Entwicklung: Wechselnde Herrschaftsträger • 166. Kirchliche Organisation • 197. Grundherrschaft, Eigengut und Lehnswesen • 218. Das Problem der Zehnten • 249. Das Zinsproblem und der Verkauf zu Wiederkauf • 2510. Villicatio – Meierhof • 2611. Die Herren von Mandelsloh • 2712. Das Kloster Mariensee • 2713. Frühe Nachweise der Stadt Neustadt • 28Zur Bearbeitung der Urkunden • 31Urkundentexte und Übersetzungen • 33Index der Orts- und Personennamen • 243Lateinisch-deutsches Glossar • 278Quellen- und Literaturverzeichnis • 284Farbtafeln • 289
×