Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford / Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford

Kreisheimatverein Herford,

Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford / Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford

2014

Bestell-Nr 0961
ISBN 978-3-89534-961-4
Preis 14,90
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Woher kamen die Steine, mit dem die Bauleute Herfords mittelalterliche Kirchen bauten? Warum streiten Herforder ab 1870 für ein besseres Stadtbild? Was ist aus dem Abi-Jahrgang 1936 des Bünder Realgymnasiums geworden? Und: Was machte die Faszination des Vagabunden Wilhelm von Enger aus? Diese Fragen haben nichts miteinander zu tun – außer dass sie alle im jüngsten Jahrgang des Historischen Jahrbuchs für den Kreis Herford beantwortet werden.

Inhaltsverzeichnis

Grußwort • 7 / Vorwort • 8Rainer Hahn: Schulden fürs Grün – Wie der Verschönerungsverein 50 Jahre lang Herfords Freiraumentwicklung prägte • 9Wilfried Sieber: Mit Frack und weißer Binde: Otto Franz Krauß • 44Norbert Sahrhage: 'Im letzten Jahr widmete ich meine Aufmerksamkeit besonders der Rassenlehre'. Der Abiturjahrgang 1936 des Bünder Realgymnasiums • 58Rainer B. Brackhane: Die katholische Waisenhausschule in Herford • 73Werner Best: Buchbesprechung – L. Dingwerth: Wasserburg Haus Werburg • 92Martin Büchner: Gesteine in historischem Mauerwerk – eine Baustoffkunde des Kreises Herford und angrenzender Gebiete. Teil 1: Buntsandstein – Oberer Jura • 98Rolf Botzet: Vom Kriegerdenkmal zum Mahnmal. Die Konversion einer Erinnerungsstätte in Rödinghausen-Ostkilver • 134Rolf Meierkord: Herfords Einstieg in das Luftfahrtszeitalter 1909-1912. Die ersten 'fliegenden Kisten' im Ravensberger Land • 142Gerd Sievers: Eine Stadtführung in Spenge • 183Mathias Polster: Basilika? – Saalkirche – Hallenkirche. Zur Baugeschichte der Jakobi-Kirche in Herford • 207Inge Wieneke: Friedrich der Große und sein Problem mit Vlotho • 232Hans-Otto Pollmann: Ein vorgeschichtlicher Siedlungsplatz am Schweichelner Berg. Frühe Jungsteinzeit gesucht – Römische Kaiserzeit gefunden • 244Wolfgang Balz: 'Es gibt nur zwei deutsche Männer. Fürst Otto von Bismarck und Wilhelm von Enger'. Lebensgeschichte eines Vagabunden • 252Bibliografie • 269 / Autoren • 272
×