Osnabrücker Mitteilungen

Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück,

Osnabrücker Mitteilungen

Band 122

Bestell-Nr 1122
ISBN 978-3-7395-1122-1
Preis 24,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb

Weitere Informationen

Der 1847 gegründete Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück gehört zu den ältesten Geschichtsvereinen Westfalens und Niedersachsens. Der Verein fördert die wissenschaftliche Erforschung der Vergangenheit des Osnabrücker Landes, des Emslandes und der Grafschaft Bentheim, und macht die Ergebnisse einem breiten Publikum zugänglich. Seit 1848 gibt der Verein die Osnabrücker Mitteilungen mit Aufsätzen und Rezensionen zu geschichtlich-landeskundlichen Themen heraus.www.verein-fuer-geschichte-und-landeskunde-von-osnabrueck.de

Inhaltsverzeichnis

Martin Schürrer: Die mittelalterliche Fragmentensammlung des Niedersächsischen Landesarchivs in Osnabrück • 9Karsten Igel: Alt- und Neustadt Osnabrück im Mittelalter und die Anfänge der Osnabrücker Wollweberei • 39Daniel Lau: Ausgrabungen an der Großen Rosenstraße in Osnabrück • 71Martin Espenhorst: Hermann Bonnus (1504–1548) als Übersetzer der Weltchronik des Johann Carion • 89Thorsten Heese: Osnabrücks frühe Begegnung mit Afrika • 129Isabelle Guerreau: Das Königliche Staatsarchiv in Osnabrück • 151Hans-Werner Niemann: Die IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim • 165Christine van den Heuvel: Friedrich August von York (1763–1827) • 211Tetsushi Harada: Friedrich List und Justus Möser • 239Martin Siemsen: Friedrich Nicolais Möser-Biographie • 253Besprechungen • 258Jahresberichte • 285
×