Aktuelles: Münster

15. Mai 2019

Liebe Leserinnen und Leser, guten Tag in Münster!

Vor zehn Jahren kehrte der älteste bekannte Plan der Stadt Münster zurück an seinen Entstehungsort. Nun liegt er wieder vor – als Faksimile in Originalgröße von 38 x 84 cm.
Die lavierte Federzeichnung mit dem Domplatz im Zentrum zeigt den Prinzipalmarkt und die angrenzenden Straßen in überraschendem Detailreichtum. Zentral ist das Duell zwischen zwei Männern auf dem Domplatz: Am 17. Juli 1607 erstach dort Dietrich von Galen, Vater des späteren Fürstbischofs Christoph Bernhard von Galen, den Erbmarschall Gerhard Morrien.
Reich bebilderte Aufsätze erschließen die Geschichte um das tödliche Duell und die Entstehung und Überlieferung des Morrien-Plans von Münster über Speyer nach Bad Homburg.
Die erste Auflage war nach kurzer Zeit vergriffen. Das neu aufgelegte Buch über eine außergewöhnliche Geschichte in der Metropole Westfalens lädt erneut dazu ein, die Stadt Münster um 1600 genauer zu entdecken.

Siekmann: Der Münster-Plan von 1609

Mechthild Siekmann (Hg.)
Tatort Domplatz

Der Münster-Plan von 1609 und seine Geschichte(n)
Dokumentation und Faksimile
Zweite Auflage 2019
ISBN 978-3-7395-1169-6
Gebunden. 32 x 24 cm. 192 Seiten
37 SW- und 118 Farbabbildungen
farbiges Faksimile 38 x 84 cm
29,00 € Ladenpreis


Über den Inhalt informiert Sie der Buchprospekt:
  Prospekt

Lassen Sie sich von Ralf Klötzer die Rechts- und Verfassungsverhältnisse und die Lebensumstände von Adeligen, Bürgern und Armen in Münster um 1600 schildern.
Begleiten Sie Mechthild Siekmann auf ihrem Spaziergang durch den Münsterschen Dombezirk. Erleben Sie die architektonische Gestaltung der Stadt in Vergangenheit und Gegenwart.
Werden Sie Zeuge des Degengefechts, Klimax des von Frank Dierkes in fünf Akten packend nacherzählten Dramas zwischen den beiden Adeligen Dietrich von Galen und Erbmarschall Gerhard Morrien zu Nordkirchen. Begeben Sie sich mit auf die Ebene der Karte: Gerd Dethlefs ordnet den Plan in die münsterische Bildüberlieferung, Holger Th. Gräf in das Repertoire der zeitgenössischen Bildgattungen ein.
Folgen Sie Astrid Krüger auf den verschlungenen Wegen der Überlieferungsgeschichte und erfahren Sie, wie der Plan in das Stadtarchiv Bad Homburg v.d. Höhe gelangte.
Werfen Sie einen Blick über die Schulter von Matthias Frankenstein. In zahlreichen Detailaufnahmen zeigt er Ihnen die verschiedenen Schritte der aufwendigen Restaurierung des Münster-Plans.

Das Buch wird am 23. Mai 2019 um 18 Uhr im Stadtarchiv Münster (An den Speichern 8, 48157 Münster) vorgestellt; nach Grußworten von Dr. Peter Worm (Stadtarchiv) und Dr. Angelika Lampen (Institut für vergleichende Städtegeschichte) schildert die Herausgeberin Dr. Mechthild Siekmann das tödliche Duell und den Tatort Domplatz.

  Einladung

Über Ihr Interesse für das Münster-Buch würden sich Autoren, Herausgeberin und Verlag sehr freuen.

Aktuelles: Bünde

Bünde - Stadt und Amt von 1719 bis 1990

Norbert Sahrhage
Bünde
Stadt und Amt von 1719 bis 1990

= Herforder Forschungen Band 27
2019. ISBN 978-3-7395-1177-1
Gebunden. 27 x 21 cm
576 Seiten. 84 Tabellen. 294 Abbildungen
29,00 € Ladenpreis


Über den Inhalt informiert Sie
  der Buchprospekt und
  die Presseinformation

Das Buch erschien zum Museumsfest am 5. Mai. Am 7. Mai stellten Bürgermeister Wolfgang Koch und Dr. Norbert Sahrhage das Buch um 19.30 Uhr im Ratssaal der Stadt Bünde vor. Dank Unterstützung durch die Energie- und Wasserversorgung Bünde, die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford und die Stadt Bünde ist das reichbebilderte Buch zum günstigen Preis von 29 Euro erhältlich. Die Buchvorstellung war Teil der Festwoche »300 Jahre Stadtrechte« vom 2. bis zum 8. Mai.

Mit besten Grüßen

Olaf Eimer vom Verlag für Regionalgeschichte


Verlag für Regionalgeschichte
Windelsbleicher Straße 13
33335 Gütersloh

Postfach 120423
33653 Bielefeld

Telefon 05209 / 6714
Telefax 05209 / 6519

regionalgeschichte@t-online.de
www.regionalgeschichte.de